HOME

eine bespielte Installation über die Suche nach dem "Zuhause"

„Wo gehn wir denn hin? Immer nach Hause.“ (Novalis)

 

Wo fühlen wir uns zu Hause?

Wie kann man dieses Gefühl wiederhestellen, wenn das herkömmliche "zu Hause" nicht da ist?

TheatreFragile geht für die neue Produktion auf die Suche nach Antworten. Der hypermobile Manager, der entwurzelte Migrant, der schutzsuchende Obdachlose, der reisende Musiker und der Globetrotter sind Protagonisten dieser dezentralen Theaterinstallation im öffentlichen Raum.

Die Premiere fand am 26. Mai 2012 in Detmold statt, im Rahmen des European Street Theater Festival.

 

HOME ist eine kollektive Kreation unter der künstlerische Leitung: Luzie Ackers (D) und Marianne Cornil (F), Darsteller: Luzie Ackers, Kristi Hughes (USA), Dana Schmidt (D) und Johannes Stubenvoll (Ö), Live Musik: Max Andrejewski, Regie: Marianne Cornil, Künstlerische Beratung: Nicole Kehrberger (D),  Bühnenbild, Installation: Janna Schaar (D), Louise Hochet (F), Mathilde Salaün Kostüm: Manon Gignoux (D),  Musiker, Komposition: Janko Hanushevsky (Ö), Medientechnik: Florian Mönks (D) mobile Website: Dirk Schröder,  Video: Michael Osterhoff (D), m: Manon Gignoux (D),  Produktionsassistenz: Kristi Hughes, Praktikantin: Marie-Constance Descout (F), Catalina Florit (S),  Graphik: Silke Meyer (D),  Buchhaltung: Dorén Gräfendorf (D)

HOME ist eine Koproduktion mit dem European Street Theater Festival in Detmold und der Stiftung Friedrich Knapp, New Yorker. Das Projekt wird außerdem von Fonds Darstellende Künste und Stiftung Braunschweiger Kulturbesitz finanziert und tatkräftig unterstützt von der Musischen Akademie Braunschweig und Theaterhaus Mitte Berlin.

 

 
logos